top of page

Versicherung Optimierung

Über die Schnittstelle der Datenservice+ können tarifierungsrelevante Informationen zu Gebäuden direkt in die unternehmenseigenen Prozesse integriert werden - hierdurch kann der Angebots- und Antragsprozess unter anderem in der Wohngebäudeversicherung optimiert und für den Nutzer deutlich vereinfacht werden.

Gebäudedaten

Kubatur, Höheninformationen, Dachausbau über KI und Nebengebäude

Risikodaten

Bevölkerungsdaten

hochaufgelöste und qualitätsgesicherte Risikozonierungen, beispielsweise zu Starkregen und Wintersturm

Wohnquartierstyp als Proxy für die Ausstattungsmerkmale

Grundstücksdaten

Informationen zu Flurstücken undNebengebäuden

+Beschleunigung der Angebotserstellung+Vergleich und Validierung von Angeboten der Mitbewerber+ Ermittlung von Ansprachegründen für Neuordnungen+

Use Case

Die Tarifierung von Wohngebäuden basiert auf individuellen Merkmalen der zu versichernden Gebäude und ist in der Regel ein sehr zeit- beziehungsweise kostenintensiver Prozess, da die Gebäude häufig vor Ort besichtigt und eingemessen werden. Alternativ können auch Informationen der Kunden oder des Vorversichers herangezogen werden - hierdurch wird die Datenbeschaffung zwar beschleunigt, die Qualität in der Regel aber reduziert.
Aufgrund des direkten Zusammenhangs von umbauten Raum (oder alternativ der Wohnfläche), der Versicherungssumme und dem resultierenden Beitrag führt eine hochwertige Wertermittlung zu einem risikogerechten - und in der Regel höherem - Beitrag.

Herausforderung

Die Herausforderung besteht für Versicherer unter anderem darin, präzise und aktuelle Informationen zu der zu versichernden Immobilie zu bekommen und gleichzeitig die Kostenquote im Blick zu behalten. Daher bietet die Datenservice+ deutschlandweite Gebäuedaten in hoher Qualität an, die direkt in den Tarifierungsprozess integriert werden können.

Lösung

Die Integration der Datenservice+ API bietet eine effiziente Lösung für die automatisierte Bereitstellung von adressgenauen Gebäudedaten für Versicherungsunternehmen. Durch den Zugriff auf detaillierte Informationen zu Gebäudegröße, Nutzung, Risikoprofilen und Umgebungsfaktoren können Versicherer ihre Risikobewertung verbessern und präzisere Prämienkalkulationen durchführen.

Auswahl an Gebäudedaten die automatisch von DS+ an Versicherungsunternehmen geliefert werden können:

    • Kubatur, sowie Grund- und Wohnfläche des Gebäudes

    • Höheninformationen

    • Dachfläche, -neigung und -ausrichtung Risikodaten

    • hochaufgelöste und aktuelle Risikoinformationen zu relevanten Naturgefahren, wie z.B. Sturm, Starkregen oder Flussausuferung Wetterdaten

    • statistische Wetterdaten, wie beispielsweise Anzahl der Tage mit (Stark-)Niederschlag oder Perzentile der Windgeschwindigkeiten

    • aktuelle gemessene und modellierte Wetterdaten, u.a. zur Windgeschwindigkeit, der Niederschlagsmenge sowie der Temperatur Klima- und Umweltrisiken: Risikoinformationen zu Hochwasser, Starkregen, Schneelast, Stürmen und Erdbeben.
RealeEstate use case free_icons_edited.p

Klingt Interessant!

Vielen Dank für Ihre Anfrage

bottom of page